Clemens in 3 positiv motivierenden Haltungen - Daumen hoch - "What else?" - Fingerzeigend #clemensklein #clemenskleincmcs #cmcsclemensklein #clemenskleincmcsgmbh #cmcsgmbhclemensklein #calltoactioncmcs #cmcscalltoaction #calltoactioncmcsgmbh #cmcsgmbhcalltoaction
Clemens in 3 positiv motivierenden Haltungen - Daumen hoch - "What else?" - Fingerzeigend #clemensklein #clemenskleincmcs #cmcsclemensklein #clemenskleincmcsgmbh #cmcsgmbhclemensklein #calltoactioncmcs #cmcscalltoaction #calltoactioncmcsgmbh #cmcsgmbhcalltoaction
Clemens in 3 positiv motivierenden Haltungen - Daumen hoch - "What else?" - Fingerzeigend #clemensklein #clemenskleincmcs #cmcsclemensklein #clemenskleincmcsgmbh #cmcsgmbhclemensklein #calltoactioncmcs #cmcscalltoaction #calltoactioncmcsgmbh #cmcsgmbhcalltoaction

Beratungs-Ansatz

Komplementär-Beratung - Mix aus Fachberatung und Systemischer Beratung; also je nach Beratungsbedarf und Situation eine Mischung aus Advising (z.B. Methodenberatung) und der Systemischen Beratung, der Prozessualen-Beratung, dem Counseling #unternehmensberatung #managementberatung #cmc #certifiedmanagementconsulting #advising #counseling #komplemenaerberatung

Die Darstellung der Unterschiede und ihre Anwendung im Beratungsalltag kommt in Kürze!

Beispiele zu Ihren Mehrwerten

Digitale Transformation ➡️ Handlungsoptionen für Zukunftssicherheit & Umsatzsteigerung

Check des Produkt- & Dienstleistungsangebots ➡️ Kund*innen-Bedürfnisse besser befriedigen können

Kund*innen-Präsenz-Analyse ➡️ Frühzeitiges und besseres Verständnis von Bedürfnissen

Organisations-Check ➡️ Zeitgewinn durch effizientere / effektivere Administration

Untersuchung von Einflussfaktoren auf das Kund*innen-Verhalten ➡️ Verständnis von Auswirkungen auf den Betrieb

Formelle und informelle Vernetzung im Betrieb ➡️ Steigerung der Unternehmenskultur

Geschäftsmodell-Assessment ➡️ Sicherheit bei geschäftskritischen Entscheidungen

Projektportfolio-Steuerung ➡️ Persönlicher Zeitgewinn für betriebsrelevante Agenden

Identifikation und Einbeziehung der richtigen Stakeholder*innen ➡️ Sicherheit betreffend des Leistungsumfangs

Business Context Modelling & Festlegung von Kontextgrenzen ➡️ Visualisierung der Problemstellung im Geschäftszusammenhang

Methodenwahl zwischen planbasiertem, iterativem und agilem Vorgehen ➡️ Effektives Vorankommen & rasche Verfügbarkeit von Lösungen

Wertorientierung bei der Lösungsfindung ➡️ Minderung des Kostenrisikos durch nachträglichen Änderungsbedarf

Validierung und Dokumentation der Lösungsbeschreibung ➡️ Akurate Transparenz im Fortschritt

Berücksichtigung von Evolution & Innovation ➡️ Zufriedenheit mit der umgesetzten Lösung

Kosten- / Nutzen-Transparenz ➡️ Einbezug und damit Möglichkeit zur Steuerung

Marketing-Strategie ➡️ Definierte Aktivitäten zur Erreichung von Geschäftszielen

Ausarbeitung und Steuerung von Kampagnen ➡️ Best Practices & persönlicher Zeitgewinn

Analyse der Internet Präsenz ➡️ Obektivierte Handlungsoptionen zur Optimierung

Social Media Auftritt ➡️ Ausweitung der Zielgruppe(n)

Story Telling ➡️ Sensitiver & empathischer Sparring-Partner

Ausführendes oder beratendes Projektmanagement ➡️ Situationsbedingte Vorgehensweise

Projektleitungs-Assistenz / PMO ➡️ Zeitgewinn für die Steuerung von Projekten

Definition von Projekt-Methoden ➡️ Optimierter Methodenmix entsprechend der Projektkomplexität

Aufwands- & Kostenschätzung ➡️ Zentrale Konsolidierung mit Gesamtsicht auf das Projekt

Planung ➡️ Realistisch umsetzbares Vorankommen (Product Backlog, Ressourceneinsatzplan, Abhängigkeiten & Rahmenbedingungen)

Fortschrittsbeurteilung ➡️ Qualitätssicherung entlang des Entstehungsprozesses / Steuerungsmöglichkeiten

Risikomanagement inkl. Restrisikobetrachtung ➡️ Transparenz zur Selbstbeurteilung und somit Steurungsmöglichkeit

Laufende Überprüfung und kontinuierliche Verbesserung in den Themen der IT-Governance ➡️ Sicherstellung eines effektiven und effizienten Internen Kontroll Systems (IKS)

IT Strategie ➡️ Unterstützung der Geschäftsziele

IT Risikomanagement ➡️ Reaktionsgeschwindigkeit durch Vorbereitung

IT Compliance ➡️ Das Richtige richtig tun

Leistungsmanagement ➡️Sicherstellung einer effizienten Systemunterstützung

Sicherheitsmanagement ➡️ Geschützte Daten vor Mißbrauch (Cybersecurity)

Prozesskontrolle & -verbesserung ➡️ Service Delivery auf hohem Niveau

Investitionsbewertung ➡️Ein Beitrag zur GuV vom Unternehmen

Lieferanten- & Vertragsmanagement ➡️ Als Auftraggeber nie die Steuerung aus der Hand geben

Kommunikation & Dokumentation ➡️ Transparenz und Nachvollziehbarkeit

Verfügbarkeit & Kontinuitäts-Management ➡️ Aufrechterhaltung des Betriebs bei Engpässen bzw. Notsituationen

Hier geht’s zur Anmeldung zu meinem Newsletter.

Dieser ist fokussiert für KMUs, enthält meiner Meinung nach aber auch interessante Beiträge für Geschäftsführer*in in einer Konzernstruktur, Bereichs- oder Projektleiter*in.